Inhalt

Wasseruhr

Das Grobkonzept erstellte Steinbildhauer Hans-Peter Zuber, der auch die Bauleitung für die Wasseruhr übernahm.

Der gebürtige Engländer Derek Pratt stellt für das 950-Jahr-Jubiläum der Gemeinde Luterbach eine spezielle Wasseruhr her.

Rund fünf Meter hoch soll die Jubiläums-Wasseruhr werden. Ein entsprechendes Holzmodell steht als Vorschau beim Gemeindehaus. Die Idee dieses Vorhabens zündete an den Solothurner Handwerkertagen im November 2000. Derek Pratt präsentierte dort eine Wasseruhr.

Das Grobkonzept erstellte Steinbildhauer Hans-Peter Zuber, der auch die Bauleitung für die Wasseruhr übernahm. Den Sockel und die Pendellinse wurden aus Jurakalkstein, aus dem Steinbruch in Laufen (BL), angefertigt. Derek Pratt war für den Mechanismus verantwortlich. Das Gehäuse fertigte Dieter Schmelzer der Metallbaufirma Frey in Zuchwil mit seinem Schlosserteam. Die Uhr wurde ans Wassernetz angeschlossen und läuft nur mit Wasserdruck, ohne Pumpe. Am Begegnungstag der 950-Jahr-Feier am 1. September wurde die einzigartige Uhr enthüllt.

Wasseruhr
Gemeindeverwaltung Luterbach
Hauptstrasse 20
4542 Luterbach

Tel. 032 682 38 40
Wasseruhr

Öffnungszeiten

Öffentlicher Zugang